· Heimatverlust durch Braunkohletagebau...
[Beitrag TV-Meißen / Rubrik: Kultur / von Jens Wittig]

· [Serbske Nowiny - online / póndźela, 06. Februara 2017]

· Vernissage beim Kunstverein
In der Galerie des Meißner Kunstvereins im Bennohaus am Markt beginnt am Sonntag, dem 29. Januar, die erste Ausstellung des Jahres 2017.

· "Es werden Schüsse fallen, überall in der Stadt. Auf dem Flughafen und im Bahnhof. In Straßenbahnen und mitten im Einkaufszentrum. Auch im Kino. Das Blutbad ist beschlossen und gedreht. Es gehört zu einem vierminütigen Animationsfilm, der am Freitag auf zahlreichen Monitoren zu sehen sein wird. Wie nah kann uns Krieg rücken? Wie weit ist er weg? Was war zuvor und was kommt danach? „Wir leben in einem Zeitalter der lokalen Kriege, die auch in Europa ausgetragen werden“, sagt Julius Günzel.

· „Am sinnlichsten waren […] neben der Musik […] die Videoprojektionen, die sich um den großen Ring des Orchesters legten, nicht nur das Bühnengeschehen illustrierten, sondern Raum gaben für Assoziationen: Virentröpfchen, pulsende Lichtpunkte, Schwebeteilchen, eine Welle aus Blut oder geschmolzenem Metall, kosmische Nebel – all das kann man in den tollen Projektionen von Julius Günzel sehen.“