Featured Video Play Icon

In einer Kurzdokumentation gewähren Schüler der 121. Oberschule "Johann Georg Palitzsch" in Dresden Einblicke in ihren Schulalltag. Unter dem Titel "Schulzeit ist Lebenszeit" spiegeln sie künstlerisch wieder und wollen für LernKultur Aufmerksamkeit schaffen.
Regie & Kamera & Ton · Klasse 8c

Featured Video Play Icon

Seit 2014 werden, im Rahmen des vom u.a. Deutschen Museumsbund geförderten Schülerprojektes "angeeckt", Filmkurse für Schüler angeboten. Darin wird ihnen das Entwickeln einer Idee (Storyboard), das Umsetzen (Filmdreh), sowie das Nachbearbeiten (Filmschnitt, etc.) näher gebracht.

Vorführung filmischer Beobachtungen von Alltagsszenen in sächsischen Schulen, im Rahmen der Präsentation des neuen, sächsischen Bildungsplans "Sächsische Leitlinien
für die öffentlich verantwortete Bildung von Kindern bis zum 10. Lebensjahr".

Wie gestalten wir selbst unsere Bildungseinrichtung zu einem entfaltungsfreudigen Lernort, an dem Lernen, Lust und Leistung zusammengehören und ein gleichwürdiger Umgang zwischen den Menschen gepflegt wird? Kraftquell und Herzstück der Initiative ist ein...

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kirchenklänge für junge Ohren" in der Dresdner Frauenkirche, produziert Filmpunktart mehrere Kurzfilme, die den Kindern und Eltern besondere Einblicke...

Der Verbund Sozialpädagogischer Projekte e.V. Dresden veranstaltet am 27.01.2011, anläßlich seines 20 jährigen Bestehens, eine Fachtagung zum Thema: "Vom Recht und Willen, sich frei zu bilden". Für die Veranstaltung drehte Filmpunktart ein Filmdokument,...

Am 01.12.2010 veranstaltete apfe e.V. (Zentrum für Forschung, Weiterbildung und Beratung an der ehs Dresden gGmbH) in der Dreikönigskirche in Dresden einen Fachtag zum Thema: "Kinder brauchen Seelenproviant".

Aufzeichnung von Jugendgesprächskonzerten mit den Themen "Der Kirchenmusiker W.A. Mozart" (u.v.a.),
sowie die Herstellung von Konzert - DVDs.

Für den Rahmen der Podiumsdiskussion, „Wie bekommt jedes Kind seine Chance? Vom gleichen Recht auf Bildung und Entfaltung“ am 16.09.2009 im Deutschen Hygiene-Museum Dresden, entstand der Kurzfilm „Nachlese“.

Aufzeichnung eines Gesprächskonzertes (17.05.2009) in der Dresdner Frauenkirche. Ludwig Güttler erklärt und musiziert die Bach-Kantate "Du Hirte Israel, höre" für Tenor, Bass, Chor und Orchester.

Das gleichnamige bundesweite Projekt findet derzeit seinen Ausklang in Dresden. Zu diesem Anlass werden Ausschnitte der in diesem Rahmen entstandenen Dokumentation am 13.11.2008 im THEATER JUNGE GENERTION zu sehen sein.